GS023 - Elisabeth Frenz - Hopp und Frenz Content House

 Elisabeth Frenz

Elisabeth Frenz

 Merle-Sophie Braumann

Merle-Sophie Braumann

Elisabeth Frenz, Geschäftsführerin von Hopp und Frenz Content House, erzählt von der Entstehung der etwas anderen Art von Redaktion, deren Wandel, von der hauseigenen Arbeitskultur und den zwei Nonprofit-Veranstaltungsreihen Blattkritik Salon und Content House Salon. Merle-Sophie Braumann, New Business-Beauftragte von Hopp und Frenz, gibt dabei Einblicke hinter die Kulissen. Gemeinsam erläutern sie, wie wichtig die crossmediale Nutzung von redaktionellen Inhalten ist und stellen heraus, dass gutes Content Marketing vor allem durch die Zusammenarbeit von jungen, aber auch erfahrenen Mitarbeitern möglich ist. Ebenso betonen beide das Interesse an tollen Geschichten und Produkten, die zu den Hauptmotiven eines jeden Journalisten gehören. Der Blattkritik und Content House Salon, letztere Veranstaltung richtet sich primär an KMUs, stellen vor allem eine Möglichkeit des Austausches dar. Hier finden Branchenkenner, aber auch interessierte Besucher zueinander, wodurch ungewöhnliche Begegnungen geschaffen werden. Zudem lässt das HuF-Büro in den Veranstaltungen seine Gäste am Know-how erfahrener Journalisten und Marketing-Manager teilhaben. Die Win-win-Kultur ist hier tief verankert, betont Elisabeth Frenz.

Kontakt:
hoppundfrenz.com
Hopp und Frenz auf Facebook
Hopp und Frenz Podcast auf SoundCloud 

Episode verfügbar unter: iTunes 
Download verfügbar unter: PODSPOT